Wo Sie uns finden

Käsbergstraße 1, 53225 Bonn - Vilich

Unsere Schule ist rechtsrheinisch im Bonner Norden im Ortsteil Vilich gelegen. Zum Einzugsgebiet gehören neben Vilich und Vilich-Rheindorf auch der nördlich angrenzende Ortsteil Geislar und das über eine Schulbus-Verbindung angeschlossene Vilich-Mühldorf im Westen.

Die Adelheidisschule in Vilich besteht bereits seit dem Mittelalter und war die erste Schule auf dem Gebiet des heutigen Beuel. Schon zur Zeit der Heiligen Adelheid, der heutigen Stadtpatronin von Bonn, also vor ungefähr 1000 Jahren, erhielten Kinder Unterricht von den Äbtissinnen und den Schwestern des Klosters in Vilich.

Das erste Schulhaus mit eigener Dienstwohnung für den Lehrer wurde von der Gemeinde gegen 1790 erbaut. 1831 wurde die Schule im jetzigen Gemeindehaus am Kirchplatz zweiklassig. Kinder aus Vilich, Vilich-Müldorf, Geislar, Schwarzrheindorf, Pützchen und Bechlinghoven besuchten damals die Vilicher Schule.

1874 wurde ein weiteres Schulhaus errichtet (Ziegelsteinbau), das noch heute genutzt wird. 1911 entstand ein drittes Gebäude und die Gebäudeteile wurden 1958 durch einen Flachbau miteinander verbunden. 1967 stellte man einen Pavillon mit zwei Klassenräumen auf. Dieser wurde 1994 abgerissen und man begann mit einem Neubau für sechs Klassen, der 1995 fertig gestellt wurde.  

1874 besuchten bereits 192 Schüler und Schülerinnen die Adelheidisschule. Heute sind es fast 300 Kinder, die in insgesamt 12 Klassen unterrichtet werden. Seit dem Schuljahr 2005/06 ist die Adelheidisschule eine Offene Ganztagsschule, d.h. Kinder können auf Antrag der Eltern täglich bis 16.30 Uhr in den Räumen der Schule betreut werden.